Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Zeugnis

leider können wir weiterhin nicht zur Normalität zurückkehren und müssen uns für viele Termine und Vorhaben neue Wege überlegen. An unserem Schulentwicklungstag am 1. Februar wollen wir festhalten, aber Tage der Offenen Tür wird es im Februar leider nicht geben. Wie sehr wünschen wir uns alle Begegnungen, Austausch und Trubel, aber vorerst wird das leider immer noch nichts!

Unverändert bleibt aber, dass wir am Ende der Woche die Zeugnisse ausgeben, wenn auch auf verschiedenen Wegen: Die Grundschule wird die Zeugnisse wie in den Vorjahren in persönlichen Gesprächen überreichen und direkt besprechen. Dies ist besonders wichtig im ersten Schuljahr, weil es dort keine Halbjahreszeugnisse gibt, und im vierten Schuljahr, in dem die Zeugnisse durch die Schulübergangsempfehlung ergänzt werden. Bitte beachten Sie, dass der Zugang zur Schule unabhängig vom Impfstatus nur mit einem negativen Testergebnis möglich ist. Eine Selbstauskunft ist aber möglich. Bei Bedarf können Sie den Test auch in der Schule durchführen, bitte melden Sie sich dazu dann vorher an. Sollte es von Ihrer Seite aus Bedenken gegen ein Treffen in Präsenz geben, besprechen Sie bitte mit den Klassenlehrkräften, wie und wann ein Telefonat als Alternative möglich wäre.

Auch ab Klasse 5 möchten wir auf Gespräche nicht verzichten. Damit es aber in den Schulgebäuden nicht zu viele Kontakte gibt, werden diese Gespräche entweder als Videokonferenz (in der Regel über den IServ-Account der Schülerin oder des Schülers) oder als Telefonat geführt. Dabei sollen aber wie in den Vorjahren ebenfalls feste Gesprächszeiten im Vorwege abgemacht werden. Die entsprechenden Abfragen sollten Sie durch die Klassenlehrkräfte inzwischen erhalten und zurückgegeben haben.

Da der Förderverein zurzeit nur wenige Vorhaben der Klassen unterstützen kann, weil diese nicht wie sonst stattfinden, möchte er den Schülerinnen und Schülern auf anderem Wege etwas Gutes tun. Zur Belohnung für die Zeugnisse wird es ein kleines (nachhaltiges) Geschenk geben, das zusammen mit den Zeugnissen ausgeteilt wird. Bitte unterstützen Sie den Förderverein mit Ihrer Mitgliedschaft, er ist uns als Schule immer eine wertvolle Stütze, nicht nur in finanzieller Hinsicht!

Wie schon angekündigt findet am Freitag dieser Woche wegen der Gespräche kein Unterricht statt, ebenso wie am folgenden Montag (Beweglicher Ferientag) und Dienstag (Schulentwicklungstag). Für Freitag und Dienstag bieten wir für die Schülerinnen und Schüler, die nicht anderweitig betreut werden können, eine Betreuung in der Schule an. Bitte melden Sie sich möglichst umgehend im entsprechenden Schulsekretariat, damit wir die Betreuung organisieren können.

Im Februar stellen sich die weiterführenden Schulen den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern der vierten Klassen vor. Dies muss auch im Jahr 2022 in Distanz erfolgen, also überwiegend durch Videos, Präsentationen oder schriftliche Informationen. Die entsprechenden Angaben dazu erhalten die Eltern der vierten Klassen mit dem Zeugnis, man findet es aktuell aber auf allen Homepages der weiterführenden Schulen. Bei uns sind die aktuellen Videos noch in Arbeit, sie werden mit Hilfe der 5c in Hanerau-Hademarschen und dem Kurs Mediengestaltung in Todenbüttel sowie mit Unterstützung von Herrn Kliefoth aus Hanerau-Hademarschen erstellt und werden hoffentlich Mitte Februar zu sehen sein. Wir sind gespannt!

Da unsere Homepage sowieso eine dringende „Renovierung“ braucht, hat sich eine Homepage-AG, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften und Mitgliedern des Schulverbandes, getroffen und Ideen für eine Neugestaltung entwickelt. Verschiedene vorbereitende Aufgaben wurden verteilt und sind jetzt in Arbeit. Mit Hilfe einer externen Organisation erfolgt dann die Erstellung einer neuen Homepage. Das wird noch einige Wochen dauern, bis dahin müssen wir mit der bisherigen Seite vorliebnehmen (www.ts-dgs.de).

Das neue Halbjahr wird nicht nur einen neuen Stundenplan, sondern auch einige Personalveränderungen bringen. Bereits im Januar hat in Todenbüttel Frau Arkenau ihren Dienst aufgenommen, im Februar kommt dann noch Frau Iwersen dazu. Damit muss u. a. der Ausfall von Frau Wackan aufgefangen werden, aber es können auch einige Doppelsteckungen und Zusatzmaßnahmen ermöglicht werden. In Hanerau-Hademarschen wird Frau Albrecht ihren Vorbereitungsdienst im Grundschulbereich aufnehmen. Wir freuen uns sehr über diesen personellen Zuwachs und hoffen, wir kommen damit gut durch das zweite Halbjahr!

Planungsprobleme bereitet uns Corona auch im Hinblick auf die Berufsorientierung. So wird der für den 18.02.2022 geplante Berufsfachtag entfallen müssen. Für die achten Klassen planen wir dann aber die Durchführung eines Berufsorientierungspraktikums in Kellinghusen, für das wir kurzfristig einen Platz bekommen konnten, das Praktikum im Mai wird dafür um eine Woche gekürzt. Weitere Informationen dazu gibt es in einem gesonderten Schreiben.

Sowohl in der „Kiek mol rin“ als auch in der Landeszeitung wurde schon über den Selbstbau von PCs im Kurs „Mediengestaltung“ (Todenbüttel) berichtet, demnächst folgt wohl noch ein Bericht im NDR. Alte PCs werden durch den Einbau neuer und schnellerer Bestandteile in der Leistung und der Energieeinsparung erheblich verbessert. Damit der Kurs auch im zweiten Halbjahr weitermachen kann, werden ältere Geräte gesucht. Wenn Sie ein Gerät kostenlos abzugeben haben, melden Sie sich gern bei uns!

Erinnern möchten wir zum Schluss noch an die Anmeldung zur Ferienbetreuung in den Sommerferien. Bitte melden Sie sich schnell, damit wir rechtzeitig für alle entscheiden können, ob eine Ferienbetreuung stattfinden kann. Vielen Dank!

Für die weiteren elf Monate des Jahres 2022 wünsche ich euch und Ihnen alles Gute! Gemeinsam freuen wir uns auf einen hoffentlich entspannteren Frühling und Sommer. Wir halten durch!

Herzliche Grüße

PDF Hanerau-Hademarschen PDF Todenbüttel